Film: Phantastische Tierwesen 2 – Grindelwalds Verbrechen (2018)

Fantastisch. Aber ich bin auch das Zielpublikum.
Fantasy-Abenteuer mit Eddie Redmayne von David Yates. 133 Min.
Inhalt: Am Ende des ersten Films wurde der mächtige Dunkle Zauberer Gellert Grindelwald (Johnny Depp) vom MACUSA (Magischer Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika) mit der Hilfe von Newt Scamander (Eddie Redmayne) festgenommen. Doch Grindelwald macht seine Drohung wahr und entkommt dem Gewahrsam. Er schart ein Gefolge um sich, das seine wahren Pläne nicht kennt: die Herrschaft reinblütiger Zauberer über alle nichtmagischen Wesen. Um Grindelwalds Pläne zu vereiteln, wendet sich Albus Dumbledore (Jude Law) an seinen ehemaligen Schüler Newt Scamander, der seine Hilfe zusagt, ohne sich über die Gefahren im Klaren zu sein. Liebe und Loyalität werden auf die Probe gestellt, und selbst zwischen besten Freunden und innerhalb von Familien entstehen immer mehr Spaltungen in der magischen Welt.
Wie bereits beim ersten Teil muss man auch hier ein Harry Potter Fan sein und sich voll auf den Film einlassen, um ihn richtig genießen zu können. Sehr oft versuchen Filmschaffende ja, eine Balance zu finden, zwischen Fans zufrieden zu stellen und neues Publikum anzulocken. Hier aber scheinen sie nach dem Motto „Sch*** auf neues Publikum, es gibt genug Harry Potter Fans“ vorgegangen zu sein und das mit Erfolg. Zahlreiche Details und Anspielungen, nicht zuletzt die Rückkehr nach Hogwarts, verleihen diesem Film den einzigartigen magischen Flair. Dazu kommt aber auch noch ein sehr spannender Plot und interessante Charaktere. All das wirkt aber nur dann, wenn man wirklich aktiv schaut, sich voll einlässt, zwei Stunden mental den Alltag ausklammert.
Während wir bei Harry Potter immer in England waren und im ersten Teil der neuen Reihe in New York, reisen wir diesmal ins magische Paris, was einen sehr interessanten Ausflug darstellt. Wenn die letzte Szene als Ausblick dient, könnten wir im dritten Teil dann das magische Österreich / Wien erleben. Schön wär’s, aber ich möchte mir keine zu großen Hoffnungen machen.
Fazit: Für Harry Potter Fans ein Muss, der Rest braucht hier nicht einzuschalten.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Filme abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.