Gedankensprung: Anime-Update Winter ’19

Diesmal gab es nur zwei neue Serien für mich, alles andere war eine Fortsetzung, aber das muss ja nicht immer schlecht sein.

Mein Liebling war, da gibt es keinen Zweifel, Kaze ga Tsuyoku Fuiteiru, das Lauf-Anime, das direkt aus der letzten Herbststaffel weiterging. Die Charaktere, die Emotionen und die Animationen waren einfach fantastisch. Dazu bietet die Serie auch noch einen wunderbaren Abschluss.

Auf Platz zwei und drei folgen die beiden neuen Serien. Zunächst Dororo, ein cooles Dämonen / Samurai Anime, das im mittelalterlichen Japan spielt. Ein spannender Plot und gelungene Animationen garantieren eine gute Unterhaltung. Der namensgebende Charakter ist zwar etwas platt, aber dafür ist der Rest gut ausgearbeitet. Diese Serie läuft im Frühling direkt weiter und ich freue mich schon sehr darauf.

Danach folgt Kouya no Kotobuki Hikoutai, welches in einer Steam Punk Wüstenwelt angesiedelt ist. Ein spannender Plot und interessante Wendungen garantieren gute Unterhaltung. Das beste an der Serie aber sind die Flugzeugkämpfe. Während die Charaktere leider mit schlechtem CGI animiert sind, schauen die Propellerflugzeuge, die an jenen des zweiten Weltkriegs angelehnt sind, einfach super aus. Und die Flugzeugkämpfe in luftigen Höhen sind fantastisch gestaltet und ziehen einen ab der ersten Folge in ihren Bann.

Neben dem Lauf-Anime liefen noch drei weitere Serien direkt aus der letzten Herbststaffel weiter, nämlich Hinomaruzumou, das Sumo-Anime, Tensei shitara Slime Datta Ken, das Schleim-Anime, und Sword Art Online 3, das Virtual Reality – Anime. Während das Sumo-Anime sich toll weiterentwickelte, mir viel Spaß bereitete und einen guten Abschluss bot, stürzten die anderen beiden Serien qualitativ extrem ab. Für beide Serien gilt: Potenzial verschenkt!
Zu Sword Art Online sei nochmal erinnert, dass ich im Update zur letzten Herbststaffel ausführlich über das gesamte Franchise geschrieben habe. Die gesamte Serie ist echt super und der Film bietet einen tollen Abschluss. Diese dritte Staffel hier ist extrem schlecht und kann getrost ignoriert werden.

Kakegurui XX kehrte mit der zweiten Staffel zurück und bot all das, was man im Original toll fand, also eine gelungene Fortsetzung. Nur haben wir hier im Unterschied zur ersten Staffel ein offenes Ende und müssen jetzt auf die dritte Staffel warten. Aber wenn die genauso gut wird, habe ich kein Problem damit.

Ebenfalls starteten diesmal drei Serien, deren Manga-Version ich lese, nämlich Tate no Yuusha no Nariagari, Kaguya-sama wa Kokurasetai: Tensai-tachi no Renai Zunousen und Yakusoku no Neverland. Ich habe in allen drei kurz reingeschaut und muss sagen, dass mich die Produktionsqualität überzeugt hat. Ich habe sie jedoch nicht weiter verfolgt, weil ich ja die Mangas lese. Dennoch kann ich für alle drei Serien nur eine Empfehlung aussprechen. Und wie bekannt lese ich auch weiterhin die Mangas zu den Serien One Piece, Boruto, Fairy Tail und Black Clover, schaue diese also nicht, bzw. sehr sporadisch.

Neben diesen aktuellen Serien habe ich auch Zeit gefunden, einige ältere zu schauen:
Megalo Box ist, wie der Name vermuten lässt, ein Box-Anime. Es spielt einige Jahrzehnte in der Zukunft, wenn die Boxer allesamt technische Hilfsmittel tragen, um die Kämpfe brutaler werden zu lassen. Interessante Charaktere, viele Emotionen, ein spannend abgeschlossener Plot und toll animierte Boxkämpfe liefern gute Unterhaltung.
Baby Steps ist ein tolles Tennis-Anime und bietet aus den selben Gründen wie das Box-Anime gute Unterhaltung. Die zweite Staffel schließt jedoch mit einem offenen Ende ab, weshalb ich jetzt das entsprechende Manga lese. Vielleicht kommt ja eine dritte Staffel, genug Material im Manga gäbe es.
Nisemonogatari ist die Fortsetzung des fantastischen Bakemonogatari, jedoch ein extremer qualitativer Absturz. Das hat mich derart enttäuscht zurück gelassen, dass ich keine Lust mehr habe, mich weiterhin mit dem Franchise zu beschäftigen.

Ausblick auf den Frühling 2019:
Viele der angekündigten Serien klingen vielversprechend. Speziell RobiHachi interessiert mich, denn das verspricht eine interessante Space Opera zu werden. Am meisten freue ich mich aber auf One Punch Man 2nd Season. Ebenfalls aufgefallen sind mir Kimetsu no Yaiba, Fairy Gone, Shoumetsu Toshi, Senryuu Shoujo, Kono Oto Tomare!, Kono Yo no Hate de Koi wo Utau Shoujo YU-NO, Gunjou no Magmel und Bakumatsu: Crisis.
Außerdem kommt mit Kenja no Mago eine weitere Serie, deren Manga ich lese und welches ich nur empfehlen kann.

Werbeanzeigen
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.