Spiel: The Mariana Trench (Bright Light Games)

Ein weiteres Beispiel dafür, dass auf Kickstarter die Optik wichtiger ist als der Inhalt.
Von Tom Layton (ca. 10-20 Min.; 1-2 Spieler)
In diesem Spiel steigen die Spieler in U-Boote, mit denen sie in die Tiefen des Marianengrabens tauchen, um diesen zu erforschen. „Erforschen“ heißt dabei, eine zufällige Karte aufzudecken und diese abzuhandeln. „Abhandeln“ heißt dabei, die Karte entweder als Schiffsverbesserung zu verwenden oder als Punkte am Spielende. Entscheidung ist das aber meistens keine, denn aufgrund der Platzrestriktionen gibt es sehr oft keine Wahl. Und wenn dann mal tatsächlich beides möglich ist, muss man sich einfach die Frage stellen, ob man noch am Anfang des Spiels ist oder schon nahe dem Ende. In diesem Sinne gibt es keine Pläne, keine Strategie, keine Optionen und erste recht keine Interaktion mit dem Mitspieler.
Das Spiel ist zwar optisch sehr schön und deshalb habe ich es mir ja auch besorgt, aber leider doch sehr langweilig und bietet keinerlei Reize, es ein zweites Mal auszupacken.
Fazit: Nicht zu empfehlen.

Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaftsspiele abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.